Wolfgang Pfeiffer Stiftung

Back to Top

Die Wolfgang Pfeiffer Stiftung versteht sich als Förderer von Wissenschaft, Forschung, Lehre, Veranstaltungen in den Gebieten Elektrotechnik, Optik, Maschinenbau und Mechatronik sowie Kultur. So sollen passende Projekte, Organisationen oder Leistungen unterstützt werden.

Für die Erreichung des Stiftungszwecks wurden von Wolfgang Pfeiffer großzügige Mittel zur Verfügung gestellt. Durch vielfältige Angebote für Wirtschaft und Öffentlichkeit möchten wir es Menschen ermöglichen, sich weiterzubilden und weiter zu entwickeln, um wiederum die Gesellschaft und Wirtschaft mit ihrem gewonnenen Know-How zu stärken.

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und verwendet die zugeflossenen Mittel für die Umsetzung von Projekten in verschiedenen Betätigungsfeldern.

Lehre, Seminare und Vorträge

Mit dem Fokus auf die Weiterbildung von Menschen möchte die Wolfgang Pfeiffer Stiftung Fachkräfte für Ihren Einsatz in der Wirtschaft qualifizieren und damit zur Verbesserung des Ausbildungsniveaus beitragen. In den kommenden Monaten und Jahren wird ein vielfältiges Seminar- und Vortragsprogramm vorgestellt, das zum Ziel hat, Mitarbeiter, Studenten, Fachkräfte oder Manager für interessante Themen zu begeistern.

Auch das CT-Labor wird aktiv in die Lehre mit eingebunden, indem für Maschinenbaustudenten des 8. Semesters Praktika angeboten werden.

Netzwerkbildung

Die Wolfgang Pfeiffer Stiftung versteht sich als Partner der regionalen Unternehmen und unterstützt die Kooperation und Förderung von innovativen Projekten. Der Aufbau eines Unternehmensnetzwerkes schafft die Grundlage für kooperatives Handeln. Als zentrale Dienstleistung bietet die Stiftung die Nutzung vorhandener Technik an, der Erlös kommt der Finanzierung anderer Bereiche zugute.

Kulturförderung

Auch kulturell engagiert sich die Wolfgang Pfeiffer Stiftung und unterstützt künstlerische Projekte in Zusammenarbeit mit der Hochschule Deggendorf.