Back to Top

Mit der Bewilligung (2017) des FHInvest Antrags »Robo-CT« wird im Laufe des Jahres 2018 ein weiteres, einzigartiges CT-System installiert.

Hierbei handelt es sich um eine robotergestützten Digitalisierungszelle auf Basis der Röntgen-Computertomographie. So können im Messvolumen beinahe beliebig große Bauteile und Komponenten platziert und tomographiert werden. Über an die individuelle Bauteilgeometrie angepasste geometrische Abtastbahnen und Röntgenparameter können Teilbereiche oder das vollständige Bauteil tomographiert werden. Besonders für die Automobil- und Luftfahrtindustrie bedeutet ein Digitalisierungssystem dieser Art einen Quantensprung hinsichtlich Flexibilität und Informationsdichte, gekoppelt mit einer Effizienzsteigerung bei der Entwicklung zuverlässiger und nachhaltiger Produkte. Die umfangreiche Realisierungs des Projekts wird in Kooperation mit dem Deggendorfer Unternehmen Max Streicher GmbH u. Co. KG aA durchgeführt, das am 09. März zum Kick-Off-Meeting einberufen wurde.