Back to Top

Nach 5 Jahren Aufbauphase des Anwendungszentrums nun auf dem Weg zur eigenen Abteilung.

Im Rahmen der Abschlussevaluation am 06. März wurde die Forschungsarbeit der vergangenen fünf Jahre am Deggendorfer Anwenderzentrum auf den Prüfstand gestellt. Prof.Dr.-Ing. Jochen Hiller, Leiter des Anwendungszentrums, präsentierte dabei die erreichten Ergebnisse der Weiterentwicklung rund um die industrielle Röntgen-Computertomographie vor Vertretern des Wirtschaftsministeriums, der Fraunhofer Zentrale sowie des Beraterkreises aus der regionalen und überregionalen Industrie. Weiterhin wurde ausführlich über Zukunftspläne und die strategische Ausrichtung des Deggendorfer Standortes berichtet.

Nach einer einstündigen Abstimmgung des Gremiums würdigte Manfred Arnold, Vertreter des Industrieberaterkreises, zunächst die erfolgreiche Entwicklung des Anwendungszentrums sowie die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Beraterkreis in den letzten fünf Jahren - und verkündete schließlich die positive Evaluation des Aufbauprojekts. Diese Nachricht setzte einen wichtigen Meilenstein hinsichtlich der demnächst anstehenden Gründung einer eigenen Abteilung - zusammen mit einer Projektgruppe für Bildverarbeitung der Universität Passau - innerhalb des Fraunhofer Entwicklungszentrums für Röntgentechnik (EZRT).

Evaluierungsgremium aus Forschung und Industrie