So sehen Sieger aus

Back to Top

Gabriel Herl gewinnt Preis für besten Vortrag

Am 09. März fand der 4. Tag der Forschung an der Technischen Hochschule Deggendorf statt. Die Veranstaltung bietet Nachwuchswissenschaftlern die Gelegenheit, ihre Forschungsprojekte und wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich Technik vorzustellen.

Neben neun anderen spannenden Kurzvorträgen präsentierte auch der Doktorand am Fraunhofer CTMT seine Ideen, deren Umsetzung und Ergebnisse zum Thema „Fusion mehrerer Computertomographie-Aufnahmen zur Verbesserung der Bildqualität“. Gabriel Herl überzeugte die rund 120 Teilnehmer sowie namhafte Jury aus Industrie und Wirtschaft durch wissenschaftlichen Inhalt und einen unterhaltsamen Vortrag, der den Zuhörern aus unterschiedlichen Branchen ein komplexes und anspruchsvolles Thema verständlich machen konnte. In seinem Vortrag stellte er ein Verfahren zur Verbesserung der Bildqualität der Computertomographie sowie konkrete Ergebnisse vor. Sein neuer Ansatz basiert auf der Idee mehrere Computertomographie-Scans bei unterschiedlicher Objektpositionierung durchzuführen. Diese werden dann vollautomatisch vom Computer bewertet und durch eine intelligente Fusion der Daten zu einem optimierten Volumen zusammengeführt.

Der Preis, ein von Lisa-Marie Mühl handgeformtes Glasobjekt, wurde durch den Vizepräsidenten der THD Prof. Dr.-Ing Andreas Grzemba sowie der Absolventin der Glasfachschule Zwiesel, an Gabriel Herl übergeben.

v.l.: Prof. Dr.-Ing. Andreas Grzemba, Preisträger Gabriel Herl, Lisa-Marie Mühl

Hier noch ein kleiner Beitrag zur Veranstaltung von Donau-TV, in dem auch Gabriel Herl zu sehen ist (ab 2:24).